SF 20 con cornice verticale

Höhenausgleich
Die Deckenschiene nimmt Höhentoleranzen bei Bausenkungen der Oberkonstruktion von 16 bis 20 mm auf.

Dichtigkeit
Maximale Transparenz, permanente Lüftung sowie Schlagregenabweisung durch eine 25-mm-Überdeckung der Flügel im geschlossenen Zustand sind gewährleistet.

Vertikaler Rahmen
Erhöhte Schlagregen- und Winddichtigkeit durch optional erhältliche vertikale Rahmenprofile mit Bürstendichtung.

Barrierefreies Wohnen
Die optional erhältliche flache Bodenschiene (Höhe = 13 mm) eignet sich besonders gut im Innenbereich für ‚barrierefreie Wohnungen‘ nach DIN 18025 – egal ob aufgesetzt oder in den Boden eingelassen.

Leichtigkeit
Leichtes Gleiten der Schiebeflügel durch verdeckt liegende, kugelgelagerte Laufrollen mit geräuschhemmenden Laufflächen.

Verriegelung
Optional kann ein Griff, ein Schloss und eine Verriegelung der Flügel von innen und außen eingesetzt werden.

Komfort
Beim Schließen und Öffnen der Schiebetür werden die jeweils nächsten Flügel durch integrierte Mitnehmer automatisch mitgezogen.

Entwässerung und Reinigung
Druckfreie Entwässerung und einfachste Reinigung der Bodenschiene durch schrägen Bodenaufbau und die optimal verkürzten Laufstege. Der Antirutschbelag sorgt für ein gefahrloses Betreten der Bodenschiene.

Höhenjustierung
Zum Ausgleich von Bautoleranzen ist eine Höhenjustierung der Laufrollen im eingebauten Zustand bis 5 mm möglich.

Informazioni sul sistema

  • Sistema scorrevole tuttovetro
  • Costruzione poggiante/continua
  • A scelta con guida a pavimento incassata o rialzata
  • La guida a pavimento incassata è utilizzabile per “abitazioni senza barriere” conformi a DIN 18 025
  • A scelta con o senza telaio verticale laterale
  • A scelta con o senza telaio anta verticale
  • Sono accettabili tolleranze dimensionali fino a 20 mm
  • Isolamento acustico per via aerea a Rw = 17 dB conforme a
  • DIN EN ISO 10140-2
  • Misura della flessione classe 4 secondo DIN EN 12211/12210 (vetro 10 mm)
  • Pressione/risucchio reiterato classe 4 secondo DIN EN 12211/12210 (vetro 10 mm)
  • Test di sicurezza classe 4 secondo DIN EN 12211/12210 (vetro 10 mm)
  • Tutti i componenti di ferramenta sono occultati nei profili
  • Componenti di ferramenta a manutenzione ridotta, inossidabili e a prova di malfunzionamento
  • Funzione di trascinamento alla chiusura dell’anta mobile
  • Possibilità di varie maniglie e conchiglie all’interno e all’esterno
  • Possibilità di bloccaggio dall’interno e/o dall’esterno
  • Possibilità di serratura a leva dall’interno o dall’esterno
  • Rulli di scorrimento antirumore su cuscinetti a sfere con superficie di contatto a ridotta usura e manutenzione
  • I carrelli sono regolabili in altezza fino a 5 mm
  • Portata dei carrelli pari a 80 kg/anta (peso anta max.)
  • La sovrapposizione verticale delle ante mobili è di circa 24 mm
  • La fessura fra i vetri è pari a circa 8 mm (con vetri da 10 mm)
  • Coprifessura o profilo in alluminio con guarnizione a spazzola
  • Sulla parte orizzontale in alto e presso il telaio verticale sono montate all’interno e all’esterno guarnizioni a spazzola
  • Vetro di sicurezza monolastra temprato da 8 o 10 mm (ESG-H)
  • Pavimento inclinato e traversine a lunghezza ottimizzata
  • Guarnizione laterale della guida a pavimento con tappo finale

Offriamo tutta una serie di colori dalla cartella colori SUNFLEX.

Film

Downloads